Pheromone

Preisvergleich bei Preis.de!

Geld verdienen

Kredit gefällig? Es geht auch einfach!

Pheromone



Das Propagandainstrument der Bruderschaft des Tequiladachses
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bewerbungen
  Schwarze Liste
  Dachsgebote
  Mitglieder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

https://myblog.de/tequiladachs

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die 10 Dachsgebote

(1) Es gibt nur ein Tier welches du verehren sollst, den heiligen Tequiladachs, nur der heilige Tequiladachs soll es sein. Du sollst keine Bildnisse des Dachses anfertigen. Die Dachsgründer werden dir welche zur Verfügung stellen. Wenn du, wider der Anweisung Dachs, (1), ein Bildnis anfertigst so sollst du bestraft werden.

(2) Verwende den Namen des Tequiladachses nicht im ernsthaften Sinne. Wenn du dieses Dachsgebot missachtest, so sollst du Liebesentzug erhalten.

(3) Besauf dich am Wochenende, an Feiertagen, an Abschlussfeiern, an Verabschiedungspartys und auch sonst an jedem x-beliebigen Tag, wenn du das Geld dazu hast. Wenn du dieses Gebot missachtest, so sollst du bestraft werden.

(4) Trinke nur ein Getränk. den heiligen Tequila. Du sollst und darfst auch andere Getränke trinken, nur trinke sie nicht in Verbindung mit dem Rauchen von Wasserpfeife und/oder dem Essen von McDonald’s Cheeseburgern. Wenn du diese Warnung missachtest, so wirst/sollst du bestraft werden.

(5) Du sollst keine schlechte Musik hören. Diese Musik wird auf eine „Schwarze Liste“ gesetzt, welche von der Dachsführung monatlich veröffentlicht wird. Auch soll ein Feiertag eingeführt werden, bei dem Texte und CDs dieser Musik verbrannt werden sollen.

(6) Begehre alle schönen Frauen. Tust du dies nicht, so wirst du mit Liebesentzug bestraft.

(7) Stelle den Dachs nicht in Frage. Tust du es dennoch, so sollst du angemessen bestraft werden.

(8) Du sollst nicht stehlen, denn stehlen ist schlecht für dem Tequilaumsatz und so könnte das heilige Getränk nicht mehr hergestellt werden. Stiehlst du doch, so wirst du von staatlichen Organen bestraft.

(9) Setzte ein „-sen“ an den Namen von Leuten, welche unter 1,70m groß sind. Tust du es nicht, so wirst du angemessen bestraft.

(10) Die Dachsgründer haben alle Rechte und haben das Recht dein Hab und Gut zu benutzen. Stellst du es nicht zur freien Verfügung, so sollst du hart bestraft werden.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung